Geiranger

Ihr Fjord

Hören Sie die Geräusche des Gletschers. Riechen Sie den Duft eines Wasserfalls. FjordNorwegen ist kein Ort, sondern ein Gefühl. Ihr Gefühl. Sie glauben es  nicht, bevor Sie es erleben.

Sie fahren nicht zu den Sehenswürdigkeiten von FjordNorwegen. Sie fahren durch sie hindurch. Ob Sie auf der Straße, mit dem Zug oder auf dem Fjord weiterfahren – jede Fahrt ist ein Erlebnis für sich. Die sich ständig
verändernden Landschaften – die Berge, Gletscher, Fjorde, Wasserfälle – locken seit mehreren Jahrhunderten Gäste aus aller Welt. Sie reisen von Höhepunkt zu Höhepunkt, doch die eigentliche Sehenswürdigkeit ist
das vielfältige Ganze. Die Dimensionen der Natur prägen unsere Sicht der Dinge. Die mächtigen Bergwände vermitteln uns, wie klein wir sind. Das Schöne in den kleinen Details. Die plötzlichen Überraschungen, die uns daran erinnern, wie reich das Leben ist.
Die Fjorde sind kein Ort in Norwegen. Sie sind ein Ort in der Welt. Die Kulturlandschaften am Geirangerfjord und am Nærøyfjord haben von der UNESCO den Status als Welterbe bekommen.
National Geographic behauptet, dass dies das am besten bewahrte Welterbegebiet ist. Warum? Weil FjordNorwegen keine Kulisse, sondern eine Gesellschaft ist – eine lebendige Landschaft, in der Menschen und Natur in einer gegenseitigen Abhängigkeit leben. Durch alle diese Landschaften schlängeln sich Straßen. Hinter jeder Kurve ein neuer Aussichtspunkt. Ständige Wechsel zwischen Hochgebirge und blühenden Tiefland. Dörfer, in denen man mit einfachen Mitteln ein reiches Leben schafft. In FjordNorwegen liegen neun der 18 Norwegischen Landschaftsrouten. Erlebnisstraßen, an denen die Natur und moderne Architektur miteinander harmonisieren. Wege durch Kontraste und Überraschungen. Wege durch eine Geschichte darüber, wie man mit der Natur zusammenlebt. An Fjorden  entlang, über Gebirge, an einer großartigen Küste entlang.
Durch eine Landschaft, die dafür geschaffen ist, sie zu erforschen. Nicht nur ein Ort. Ein Erlebnis. Ihr Erlebnis.

Die Fjordstädte
In FjordNorwegen ist die Natur ein Teil der Städte, und die Städte sind Teil der Natur – kleinere und größere urbane Zentren in einem engen Kontakt mit den Fjorden und der Küste.
Die Städte von FjordNorwegen spiegeln die Persönlichkeit der Westnorweger wider. Sie sind von der Landschaft geformt, umgeben von Meer, Kulturlandschaften
und Gebirgen. Als Besucher werden Sie sehr schnell merken, dass Vergangenheit und das moderne Stadtleben Seite an Seite leben. Die Städte bewahren die Spuren einer langen Geschichte, die vor allem mit der Schifffahrt und dem Handel mit Fisch verbunden ist, doch Technologie und zukunftsgerichtete Wirtschaftszweige spielen eine ebenso große Rolle. Ein vielfältiges kulturelles Leben lässt sich von lokalen Traditionen ebenso wie von internationalen Impulsen befruchten. Es gibt noch mehr Städte in FjordNorwegen, die Ihren Gästen Phantastisches bieten: Kristiansund, Molde, Florø und Haugesund sind Beispiele für Orte mit Charme und Charakter. Alle Städte aber haben Gastfreundschaft, eine reiche Geschichte und spannende Erlebnisse gemeinsam – mit der Natur in unmittelbarer Nachbarschaft.

Bergen
Bergen ist das eigentliche Tor zu den Fjorden. Dank seiner Lage zwischen Hardangerfjord und Sognefjord ist die traditionsreiche Kultur- und Handelsstadt ein ausgezeichneter Startpunkt für Tagesausflüge zu einigen der größten von der Natur geschaffenen Sehenswürdigkeiten in der Region. In Bergen gibt es immer etwas zu erleben. Das historische Stadtviertel Bryggen nahe dem lebendigen Fischmarkt in der Stadtmitte steht auf der UNESCO-Liste über das Welterbe. In einer kompakten und fußgängerfreundlichen Stadtmitte gibt es ein vielfältiges kulturelles Leben und spannende Aktivitäten für Kinder. Mit der Standseilbahn oder einer Gondelbahn gelangen Sie ganz einfach auf zwei der sieben Berge, die den Stadtkern umgeben. Von dort aus können Sie eine phantastische Aussicht genießen oder eine Wanderung machen und mit einer schmackhaften Mahlzeit in einem der guten Restaurants der Stadt den Ausflug abrunden.

Stavanger
Stavanger liegt umgeben von einer grünen und fruchtbaren Küstenlandschaft und nicht weit von der dramatischen Natur am Lysefjord entfernt. In der Stadt gibt es einige der führenden Restaurants der Region. Sie sind dafür bekannt, Zutaten aus der Umgebung kreativ in Gourmeterlebnisse zu verwandeln. Die alten Holzhausviertel und charmante Einkaufsstraßen sind das Herz in einer modernen und internationalen Stadt. Stavanger ist der perfekte Ausgangspunkt für Tagesausflüge zum Lysefjord und zu den spektakulären Wanderungen zu Aussichtspunkten wie der ”Kanzel” (Preikestolen) und dem Kjerag. Für Familien mit Kindern bietet sich ein Besuch von Kongeparken, dem größten Funkpark in FjordNorwegen, an. In spannenden Museen erfahren Sie fast alles – von der Wikingerzeit bis zur modernen Erdölförderung in der Nordsee. Südlich der Stadtgrenzen liegen wunderschöne endlose Strände mit perfekten Wellen für Surfer.

Ålesund
Die Lage der Stadt ist spektakulär – auf zahlreichen kleinen Inseln genau dort, wo die Fjorde von Sunnmøre auf das Meer treffen.
Ålesund hat eine lange und spannende Geschichte und ist für seinen einzigartigen Jugendstil bekannt. Er prägt die Architektur in der Stadtmitte, seit die Stadt nach einem Stadtbrand im Jahr 1904 von Grund auf wieder
aufgebaut wurde. Die Lage ist ein perfekter Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Aktivitäten und Erlebnissen. Ausgehend von der Stadtmitte erreicht man innerhalb einer Stunde Reisezeit das offene Meer, pittoreske Inseln
und wunderschöne Fjorde, an deren Ufern die Berge senkrecht in die See stürzen. Ålesund ist auch ein phantastischer Ausgangspunkt für die Erforschung der Sunnmøre-Alpen – ein Gipfelpanorama unweit der Stadt.
www.visitalesund.com


Back to Top ↑
  • Tekst